OptoSCAN:
Datenerfassung, Analyse und Visualisierung 

Scan Full-Field vibration messen software
vibration pcb elektronik platte
vibration bildschirm smartphone
vibration zahnarzt bohrer

Für Scanning Vibrometer

Die OptoSCAN Software ist in Kombination mit den Optomet Scanning Vibrometern die intuitive Lösung zur kontaktlosen Messung, Visualisierung und Analyse von Schwingungen. Damit ermitteln Sie schnell und einfach Transferfunktionen, Eigenfrequenzen, Betriebsschwingformen und Eigenmoden.

Messdaten im Zeit- und Frequenzbereich werden übersichtlich in Diagrammen angezeigt und Schwingformen lassen sich dreidimensional anschaulich animiert darstellen. Schnittstellen zu externer Software erlauben den einfachen Datenaustauch z.B. mit FEM-Anwendungen, mit MATLAB® oder Siemens LMS TestLab®. Einfacher geht Datenerfassung nicht!

Laser Scanning Messungen mit OptoSCAN - Einfach, Intuitiv, Schnell!

OptoSCAN wurde entwickelt damit Sie einfach und schnell alles aus der herausragenden Leistung Ihres Laser Scanning Vibrometers herausholen können. Die Software wurde auf Basis von C++ in der 64 Bit Struktur entwickelt und hat eine vollwertige Multikern-Untersützung. Das Resultat sind ein außerordentlich schneller Programmfluss, welcher eine Live-Analyse der Messdaten noch während des Messprozesses ermöglicht. Weiterhin gewährleistet die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software eine stetig wachsende Zahl an Features, welche auf die Bedürfnissen der Kunden zugeschnitten und durch diese mitgeformt werden. Somit gewährleistet das Zusammenspiel zwischen Optomet's technologisch weltweit führenden Laser Vibrometern und der OptoSCAN Software den schnellsten Weg zu präzisen Vibrationsmessdaten.

Der typische Ablauf einer Laser Scan Messung

Der Umgang mit OptoSCAN ist denkbar einfach. Fünf Reiter am linken Rand der Oberfläche - Files, Device, Geometry, Acquisition und Analysis - führen den Nutzer in einer logischen und intuitiven Abfolge durch das Messprojekt.

Files - Laden/Speichern der Projektdaten und UFF-Export

Der erste Reiter dient dem Laden und Speichern Ihrer Projekte. Eine tabellarische Übersicht über die letzten Messprojekte mit passendem automatisch erstellten Screenshot des untersuchten Objektes auf der rechten Seite der Programmoberfläche erlauben eine einfache Idenktifikation der gespeicherten Projektdateien.

Device ­­­- Messbereiche, Filter und Vibrometereinstellungen

Neben fundamentalen Einstellungen zur Scan-Messung lassen sich Hardware-Einstellungen des Vibrometers in diesem Fenster fernsteuern. Verschiedene Filter, die optische Fokussierung des Lasers und die Messbereiche der gemessenen Schwingungsgrößen - Weg, Geschwindigkeit, Beschleunigung - lassen sich von hier aus, ebenso wie am LCD-Displays des Vibrometers selbst, kontrollieren. 

Geometry - Erstellen des Messnetzes

Im dritten Reiter wird die Verteilung der Messpunkte definiert. Zunächst wird das zu messende Objekt mit einem Rechteck, Kreis oder einer beliebigen Form eingerahmt. Die Form, Größe und Geometrie lässt sich ähnlich wie in einem technischen Zeichenprogramm beliebig manipulieren.
Als nächstes wird innerhalb des Rahmens ein Messgitter definiert. Hierbei stehen rechteckige, zirkulare oder dreieckige Gitter zur Verfügung. Durch freies Erstellen von einzelnen Messpunkten und Gittern lassen sich vollkommen individuelle Messnetze erschaffen.

Acquisition - Einstellungen zur Datenaufnahme

In Acquisition wird die Datenaufnahme gestartet. Im zentralen Fenster befindet sich ein Videostream des Objektes mit Messpunkten. Punkte werden wie Icons in Windows ausgewählt. Im linken Bereich werden die zu scannende Frequenzbandbreite, die spektrale Dichte und messspezifische Einstellungen kontrolliert. Auch der interne Signalgenertor lässt sich hier steuern. Eine Vorauswahl an üblichen Funktionen wie Sinus, Chirp, Rauschen, etc. und ein Import von beliebigen Funktionen stehen zur Verfügung. Unterhalb des Streams zeigen Graphen die Zeitdaten und Frequenzfunktionen der gemessenen Punkte.

Analysis - Frequenz und Zeitdarstellung der Messdaten

Im letzten Reiter von OptoSCAN befinden sich die analysierten Daten der Messung. Unterhalb des zentralen Fensters zeigen Graphen die Zeitdaten und verschiedene Frequenzfunktionen, wie z.B. die Frequency-Response-Function (FRF)der Messpunkte.
Im zentralen Fenster findet sich die Animation der gemessenen Vibrationsdaten über die gesamte Oberfläche. Ein Umschalten zwischen Zeit- und Frequenzdarstellung ist jederzeit möglich. Bestimmte Zeitpunkte oder Frequenzen können in den Graphen ausgewählt werden.

Die beschriebenen Schritte spiegeln nur eine Kurzbeschreibung des wirklichen Funktionsumfangs von OptoSCAN und des Laser Scanning Vibrometers dar. Spezifische Details bezüglich der Funktionen des Vibrometers und von OptoSCAN sind im Datenblatt des Laser Scanning Vibrometers aufgelistet.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme...

Kontakt.